Sonntag, 27. November 2011

Reisebericht Seecamping Bad Segeberg 2011


Wir haben den Weihnachtsmarkt auf Gut Pronstorf besucht und das gleich mit einem kleinen Wochenende auf dem Campingplatz verbunden.
Der Weihnachtsmarkt:
http://wohnwagen-urlaub.blogspot.com/2011/11/weihnachtsmarkt-auf-gut-pronstorf-2011.html
Bei einem Glühwein am Abend, haben wir den Tag gemütlich ausklingen lassen.
Übernachtet haben wir auf dem Campingplatz Seecamping-Segeberg
http://www.seecamping-segeberg.de/see-camping-segeberg
Neben den allgemeinen Informationen vom Platz über die Homepage, nehme ich die Gelegenheit wahr, auch ein paar persönliche Eindrücke zu schildern.
Wir erreichten bereits am Vormittag den Campingplatz und wurden freundlich empfangen, der Platz ist Ganzjährig geöffnet, aber natürlich ist im November / Dezember wenig los und wir konnten uns den Platz aussuchen.
allgemeines zum Platz:
Es ist ein kleiner Campingplatz mit ca. 120 Stellplätzen soweit ich es gesehen habe. Ich schätze das ca. 60 Plätze in etwa von Dauercampern belegt sind. Der Platz verfügt über eine Gaststätte in der auch kleine Gerichte angeboten werden. Zur Qualität kann ich nichts sagen, da wir die Gaststätte nicht besucht haben.
Der Campingplatz befindet sich relativ dicht am Ort Bad Segeberg und in der Nähe findet man ausreichend Einkaufsmöglichkeiten.
Unser Stellplatz: 
Da wir nun 2 Nächte bleiben, hatten wir uns für einen Platz in der Nähe der Sanitäranlagen ausgesucht. Bei der Witterung wollten wir kurze Wege zu Dusche und Waschräumen.
 P1050628P1050630P1050629
Ruhezeiten:
Auf dem Campingplatz gelten Ruhezeiten von 13-15:00 Uhr und von 22:00-07:00 Uhr

Die Sanitäranlagen
Es sind recht einfache Sanitäranlagen die offensichtlich schon ein wenig älter sind. Allerdings muss man sagen, dass einige Waschbecken bereits ausgetauscht wurden und mit modernen Einhebelmischern ausgestattet sind.
Auf der Herrentoilette finden Sie gleich zwei Kondomautomaten die allerdings noch nicht auf Euro umgestellt wurden. Ob die beiden Automaten von belebteren und lustigeren Zeiten stammen und berichten sollen, oder ob man einfach zu bequem war die zu demontieren hat sich mir nicht erschlossen.
Die Urinale sind recht hoch montiert und die Herren unter 165 cm sollten sich am besten wie zuhause auf die Toilette setzen Smiley
Die Anzahl der Duschen (eine im Waschraum jeweils bei Damen und Herren) sowie zwei externe erschienen mir ein bisschen wenig. Die Ausstattung war nach meinem Eindruck aus den 70er Jahren. Die Eingangstüren zu den Toiletten sind eher aus den 60ern glaube ich …
Für die Duschen benötigt man Duschmarken die man an der Rezeption bekommt zu je 60 Cent. Ich habe die Duschzeit nicht exakt gemessen, sie erschien mir aber im Vergleich zu anderen Plätzen recht kurz.
Der Zugang zu den Sanitäreinrichtungen für Behinderte mit Rollstuhl oder Gehilfen,  erscheint mir recht schwierig.Die Duschen sind nach meinem Eindruck auf keinen Fall behindertengerecht.
Leider sind die Campingplätze leider sehr oft da noch nicht weiter und ich verstehe nicht warum es dazu noch keine Vorschriften gibt, die zum Umbau zwingen.
Auch fehlt es wie so oft an den Kleinigkeiten, warum man nicht eine kleine einfache Bank in die Waschräume stellt, verstehe ich nicht wirklich. Vielleicht fällt mir das auch nur deshalb auf, da ich nach meinem Bandscheibenvorfall die Socken gern im Sitzen anziehe…
Allerdings muss man betonen, dass die Toiletten sauber waren und trotz der geringen Belegung wohl täglich kontrolliert wurden.
Ver- und Entsorgung
Auf dem Platz gibt es einen Ausguss für Chemietoiletten, allerdings hatte man das Wasser abgestellt, somit war es nur eingeschränkt möglich die Kassette zu reinigen. Grundsätzlich verstehe ich, dass man Wasser im Winter abstellt, aber der Ausguss befindet sich direkt am geheizten Sanitärgebäude. Wenn man will, kriegt man das sicher besser hin.
Eine entsprechende Vorrichtung für Wohnmobile haben ich nicht gesehen, aber auch nicht weiter danach gesucht, ich würde hierzu im Bedarfsfall empfehlen vorher mal zu telefonieren.
Die Plätze
nach meinem Empfinden ausreichend groß, wenn auch in der Qualität sicher unterschiedlich
P1050627P1050628P1050629P1050630P1050623P1050624P1050626

So wie ich es gesehen habe, gibt es nur den einen Stellplatz der direkt am See liegt. Mir scheint das im ersten Bild zwei Plätze zu sehen sind, wie man an den hinteren gelangen soll, ist mir nicht ganz klar, von vorn eine Senke und wenn die anderen Plätze belegt sind kommt man von der Seite nicht heran. Aber wenn es ein Jahresplatz ist, vielleicht machbar.
P1050735P1050733P1050734

Strom und Wasser
Anschlüsse für Strom sind ausreichend vorhanden und auch technisch auf dem aktuellen Stand der Technik., die Anzahl der Zapfstellen für Wasser erschien mir ein wenig knapp bemessen. Strom wird nach tatsächlichem Verbrauch abgerechnet. Ich hab noch nicht verglichen ob die 60 Cent pro Kwh im Mittel  liegen oder nicht.

P1050731

Für Kinder
Im Eingangsbereich des Platzes gab es eine Schaukel, weitere Spielplätze oder Geräte habe ich nicht gesehen. Allerdings scheint auf Initiative der Dauercamper dort eine kleine Hütte für die Kleinen entstanden zu sein:

P1050732

persönliches Fazit
Ein Platz den man mal für ein Wochenende anfahren kann, für einen längeren Aufenthalt würde ich dort nicht  buchen wollen. Auch Kleinigkeiten führen auch manchmal zu einem negativen Eindruck. Wenn der Bereich der Außengastronomie ( Terrasse ) im Herbst und Winter als Abstellfläche für alles Mögliche verwendet wird und Außenlampen (Am Waschhaus) offensichtlich schon länger defekt sind und nicht repariert werden, kommt man schnell mal zu dem o.a. Ergebnis. Manchmal ist es dann auch so, dass auf der Homepage keine oder aber nur wenige Bilder zu sehen sind. Auch eine Preisliste auf der Homepage sollte auf dem aktuellen Stand sein und nicht auf dem Stand 2010. Auch nur eine Kleinigkeit…
Interessantes:
Beim Gang über den Platz sah ich ein Verkaufsangebot, dass ich dem geneigten Leser hier nicht vorenthalten will:
P1050620P1050621P1050622P1050618P1050619P1050620